Leon Tsoukernik schlägt Phil Ivey im Heads-up beim King’s 100K Short Deck Super High Roller!

Tsoukernik startete am Finaltag des High Roller Events als Chipleader mit 2.228.000 und sieben verbleibenden Spielern. Zu Beginn des Heads-ups mit Ivey lag Tsoukernik jedoch um über 6 Millionen Chips im Rückstand. Später schaffte er es, seinen Stack dreimal zu verdoppeln und wurde damit massiver Chipleader.

In der finalen Hand ging Tsoukernik nach dem Flop mit K 8 7 mit Pocket-Kings All-in und Ivey callte sofort mit K J offsuit. Beim Turn und River kam jeweils ein Ass und Tsoukernik kassierte Ivey’s letzte Chips mit einem Full House.

Leon träumte lange davon Heads-up mit Phil Ivey zu spielen und dieser Traum wurde an diesem Abend Realität.

“Als wir anfingen am Finaltisch zu spielen ging ich zu Phil Ivey und sagte ihm es sei mein Traum, mit ihm Heads-up zu spielen und dabei ist es egal, ob er oder ich gewinne.”.

 - Leon Tsoukernik

 

Viele bekannte Namen spielten am letzten Tag des King’s 100K Short Deck Super High Roller - neben Leon Tsoukernik und Phil Ivey auch Pros wie Tony G, Chin Lim, Paul Phua, Renato Nowak und Daniel Chi Tang.

Zurück

Cash Game Live

 

Tournaments Live